Die Wertschöpfungskette der Lastech AG erreicht sogar die Wüste Amerikas

Lastech AG unterstützt den Verein Swissloop Tunneling bei der Erreichung des Ziels, eine Tunnelbohrmaschine herzustellen und an der Not-A-Boring-Competition eine möglichst gute Leistung zu erzielen.

 

Swissloop Tunneling ist ein interdisziplinäres Team von Studierenden, unter anderem der ETH Zürich, welches das Ziel hat, den Tunnelbau zu revolutionieren. Das Team wurde 2020 gegründet und vereint über 40 Studierende in Maschinenbau- und Elektrotechnik sowie verschiedenen wirtschaftsnahen Bereichen. Das Team schöpft aus den Erfahrungen der SpaceX Hyperloop Competition und besteht aus ehemaligen Mitgliedern des Swissloop Teams 2018/19, welches den zweiten Platz belegte und den Innovationspreis erhielt.

 

Bestehende Transportwege wie Schiene, Strasse, Wasser und Luft sind entweder relativ langsam, teuer oder eine Kombination aus beidem. Die Hyperloop-Technologie als neuer Verkehrsträger soll dies ändern. Die Technologie birgt unter anderem Vorteile wie Nachhaltigkeit, Wetterunabhängigkeit, Sicherheit sowie Effizienz. Um das Hyperloop-Konzept voranzutreiben, kündigte Elon Musks The Boring Company im Jahr 2020 an, die erste «Not-A-Boring-Competition» ins Leben zu rufen, bei der die besten Teams gegeneinander antreten, um den schnellsten Tunnelbohrroboter der Welt zu bauen.

 

Swissloop Tunneling ist eines der Digging Dozen, die es in die Endrunde der «Not-A-Boring-Competition» 2021 geschafft haben. Aus knapp 400 Bewerbern ist Swissloop Tunneling eines von zwölf Teams, welches durch die technischen Design-Reviews gekommen sind. Somit gehört das Team zu den besten ~3% der Bewerber weltweit, und wird im Sommer 2021 in der Finalrunde in Los Angeles mit einem neuartigen und revolutionären Tunnelbohrroboter antreten.

 

Hierzu unterstützt Lastech AG den Verein Swissloop Tunneling mit Blechteilen und stellt die Kompetenzen wie Laserschneiden, Abkanten und Schweissen zur Verfügung.